_TERMINALSERVER

Organisationen müssen mehr denn je die Infrastruktur für diese völlig neue Art des Business bereitstellen. Außergewöhnliche Flexibilität und Schnelligkeit sind die Voraussetzungen für den Erfolg.

Deshalb wurden in den vergangenen Jahren neue IT-Modelle mit dem Ziel entwickelt, Unternehmen bei der „Total Cost of Ownership“-Senkung zu unterstützen.

Ein Modell, das seinen Nutzen bereits unter Beweis gestellt hat, ist das Server Based Computing. Dabei werden die Anwendungen zu 100 Prozent auf dem Server bereitgestellt, verwaltet, unterstützt und ausgeführt. Diese Architektur verwendet ein Multiuser-Betriebssystem, bei dem mehrere Benutzer sich gleichzeitig anmelden und Anwendungen in seperaten, abgesicherten Sitzungen auf dem Server ausführen können.

Sie nutzt außerdem ein hocheffizientes Protokoll bei dem die Logik und die Benutzeroberfläche voneinander getrennt werden. Dadurch müssen lediglich Tastatureingaben, Bildschirmaktualisierungen und Mausklicks über das Netzwerk übertragen werden, wodurch eine bandbreitenunabhängige Leistungsfähigkeit der Anwendungen erreicht wird.

Mit den Remotedesktop-Diensten von Microsoft®Windows® Server steht Ihnen eine ideale Plattform für dieses Modell zur Verfügung.

Damit Sie sich selber einen Eindruck über die  Leistungsfähigkeit einer SBC-Lösung verschaffen können, empfehlen wir die  Installation einer Testumgebung in Ihrem Arbeitsumfeld.

_ÜBERSICHT

Zentrale Daten- und Anwendungsbereitstellung
Bei Terminalserver-Lösungen werden alle Programme nicht mehr lokal auf den Arbeitsplatzsystemen, sondern zentral auf so genannten Anwendungsservern installiert und allen Anwendern zur Verfügung gestellt.

Zugriff jederzeit überall von jedem Endgerät
Dadurch stehen dem Anwender unabhängig von seinem Standort wie z.B. im Büro, Home-Office, Niederlassung oder unterwegs via UMTS und unabhängig seines Endgerätes wie PC, Terminal, oder Notebook überall und jederzeit alle Programme und Daten zur Verfügung.

Weniger administrativer Aufwand
Der administrative Aufwand reduziert sich hierbei, da Programme und Updates nur noch einmalig auf den Anwendungssservern installiert werden und nicht mehr auf allen verfügbaren Endgeräten.

Terminals statt PCs
Statt herkömmlicher PCs können hier preisgünstige Thin Clients eingesetzt werden. Diese sind in nur wenigen Minuten einsatzbereit und wartungsfrei, keine beweglichen Teile und damit absolut geräuschlos. Dazu sind sie preisgünstig, stromsparend und wartungsfrei.
Ebenso können vorhandene PCs weiter genutzt werden, da die Leistungsanforderungen für derartige Terminals gering sind.

Flexibel und Ausbaufähig
Je nach Anzahl der bereitzustellenden Arbeitsplatzumgebungen, können mit mehreren Terminalservern auch sogenannte Serverfarmen eingerichtet werden. Ein Session Broker übernimmt die Lastverteilung der Sitzungen auf die verschiedenen Terminalserver. Gleichzeitig erhöht eine derartige Serverfarm auch die Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit der bereitgestellten Applikationen.

_KONTAKT

Ihr Ansprechpartner

Olaf Illers
Geschäftsführer

Tel: +49 (0)511 8207032

mail(at)service4success.de