_VDI-LÖSUNGEN

Desktop-Virtualisierung kann Unternehmen viele Vorteile bringen und klassische stationäre PC-Systeme überflüssig machen. Geht es nach dem Willen vieler IT-Entscheider, werden nach der Virtualisierung von Serverm und Storages zunehmend auch Desktop-PCs virtualisiert.

 "Nach der Servervirtualisierung ist es Zeit, die Technologie auf den Desktop auszurollen."

Neben der Verwaltung der wachsenden Komplexität der IT-Umgebung in den Unternehmen müssen diese den Mitarbeitern gleichzeitig Lösungen anbieten, die dem Wunsch der Mitarbeiter nach freier Endgeräte-Auswahl sowie der beruflichen Nutzung privater Geräte entsprechen. Bei der Bewältigung dieser Anforderungen kann die virtualisierte Bereitstellung von Arbeitsplätzen eine sichere und effiziente Methode sein. Über eine zentrale Verwaltung kann der Administrator alle virtuellen Arbeitsplätze schnell an neue Anforderungen anpassen.

Interessant sind VDI-Lösungen für Unternehmen, wo Anwender mit Spezialapplikationen oder nicht terminalserverfähigen Appilkation arbeiten und Zugriff auf sensible Daten haben müssen.

 "VDI ermöglicht die schnelle Bereitstellung von virtuellen Arbeitsplätzen."

VDI-Lösungen lassen sich als Single-Server-Lösung betreiben und später in eine Serverfarm erweitern, um den wachsenden Leistungsanforderungen und Workloads jedes Anwenders gerecht zu werden. VDI-Lösungen stellen höhere Ansprüche an die Server- und Storage-Infrastruktur, bieten aber im Gegensatz zu den klassischen Terminalserverlösungen eine höhere Flexibiltät und Applikationssicherheit.

_ÜBERSICHT

Zentrale Daten- und Anwendungsbereitstellung
Bei VDI-Lösungen werden die Arbeitsplätze auf einem Server im Rechenzentrum virtualisiert.

Zugriff jederzeit überall von jedem Endgerät
Dadurch stehen dem Anwender unabhängig von seinem Standort wie z.B. im Büro, Home-Office, Niederlassung oder unterwegs via UMTS und unabhängig seines Endgerätes wie PC, Terminal, Tablet oder Notebook überall und jederzeit alle Programme und Daten zur Verfügung.

Weniger administrativer Aufwand
Der administrative Aufwand bei der Bereitstellung reduziert sich hierbei erheblich, da die virtuellen Arbeitsplatzsysteme auf der Basis eines Master-Images minutenschnell generiert werden können. 

BYOD statt PCs
Statt herkömmlicher PCs können hier preisgünstige Thin Clients, Tablets, Smartphones oder Notebooks eingesetzt werden.

Flexibel und Ausbaufähig
Je nach Anzahl der bereitzustellenden virtuellen Arbeitsplätze, können mit mehreren Server auch sogenannte VDI-Serverfarmen eingerichtet werden. Ein Session Broker übernimmt die Lastverteilung der Sitzungen auf die verschiedenen Server. Gleichzeitig erhöht eine derartige Serverfarm auch die Ausfallsicherheit und Verfügbarkeit der bereitgestellten virtuellen Arbeitsplätze.

_KONTAKT

Ihr Ansprechpartner

Olaf Illers
Geschäftsführer

Tel: +49 (0)511 8207032

mail(at)service4success.de